/Tulpen

Frühlingssträuße mit TULPEN

HERKUNFT der Tulpen

Ursprünglich stamen Tulpen aus Gebieten des Iran, Afghanistan oder Kasastan. Vom türkischen Zwiebelturban nach Holland. Tulpen aus Amsterdam.
Nomaden brachten die farbintensive Blume mit in die Türkei, wo stolze Sultane dazu übergingen eine Tulpe an ihrem Turban zu tragen. So erhielt die Blume ihren Namen: „Tulipan“, das bedeutet Turban.

SYMBOLIK

Verschenkt Mann oder Frau im 16. Jahrhundert Tulpen, verschenkte man ein enormes Vermögen. In dieser Zeit war die Zwiebel sehr spekulativ. Handel mit Tulpenzwiebeln brachte viel Geld. Für eine Tulpenzwiebel konnte man ein Haus in einer Großstadt erwerben.

Mittlerweile ist ein schöner Frühlingsstrauß mit Tulpen kostengünstig, aber ihre Symbolik ist im Wert gestiegen. Verschenkt Sie Tulpen, vermittelt sie eine Botschaft an den Beschenkten. Rote Tulpen bedeuten stürmische Liebe.

FARBEN UND FORMEN

Es gibt Tulpen in rot, gelb, violett, weiß, orange oder grün. Mehrfarbige Blütenblättern sind auch oft vertreten. Auch die Formen der Tulpe sind vielfältig. Mehreren Blütenblatt-Reihen oder es gibt auch auffällige gefranste oder Papageientulpen mit gewellten Blütenblättern und dann ist da noch die verspielte Lilien-Tulpe oder französische Tulpen.

Pflege von Tulpen

Stellen Sie den Frühlingsstrauß mit Tulpen eher in kaltes Wasser. Ein Anschnitt ist sehr förderlich.  An einem kühler Standort halten die Tulpen besonders lange.

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen der Datenschutzerklärung.

Ok